Himmel un Ääd, Himmel un Äd oder Himmel und Erde

Für diese rheinische Spezialität sind die Zutaten:

  • mehlig kochende Kartoffeln
  • die selbe Menge Äpfel (häufig werden Sorten wie Boskop empfohlen)
  • Milch, Butter, Sahne für Kartoffelpüree
  • einige Zwiebeln
  • etwas Apfelsaft
  • Öl zum Anbraten
  • etwas Mehl
  • nach Geschmack: Salz, Pfeffer, Zucker, Zimt und Muskat

Zubereitung:

Die Kartoffeln werden wie Salzkartoffeln gekocht, dann gestampft und mit Butter, Milch, Sahne und ein wenig Muskat verrührt zu Kartoffelpüree verarbeitet.

Die Äpfel werden geschält und geschnitten in ein wenig Wasser oder Apfelsaft gekocht. Nach etwa 15 Minuten kochzeit werden sie bei Bedarf zu Mus gestampft und mit Zimt abgeschmeckt.

Die Zwiebeln werden, mehliert oder auch nicht, in Ringe geschnitten in der Pfanne angebraten.

Fast fertig. Jetzt kommt alles auf dem Teller zusammen. Apfelmus und Kartoffelpüree nebeneinander oder zusammengemischt anrichten. Darüber kommen die Zwiebeln und dazu gesellt sich auch noch gerne in Scheiben geschnittene und mehliert angebratene Blutwurst (Flönz).

Halve Hahn

Zutaten:

  • Roggenbrötchen
  • Gauda
  • gerne noch Senf, Zwiebelringe, Gewürzgurke, Paprikapulver

Zubereitung:

Brötchen halbieren und mit Käse belegen. Die weiteren Zutaten dienen der individuellen Veredelung.

Links: